Wenn die Feuerwehr nicht zum Löschen kommt   

- dann schallen zünftige Lieder.

Für die Bewohner und Gäste in St. Barbara waren der Chor  der freiwilligen Feuerwehr Urloffen ein echtes Geschenk. Von der ersten Minute an sangen sie sich in die Herzen der Zuhörer. Alte bekannte Lieder, schmissig vorgetragen, kurzweilige Ansagen und die musikalische Begleitung mit dem Akkordeon durch Herbert Schnmidt, versprachen vom ersten Ton an eine kurzweilige und zu Herzen gehende Unterhaltung.

Die Bewohner sangen schon bald kräftig mit auch wenn die Melodien so manchen für einen Moment melancholisch stimmten. Die Herzlichkeit und die Freude am Gesang nahmen  die Bewohner mit durch ein Medley schöner Lieder. Selbst nach einer Stunde Unterhaltung genossen die Bewohner noch die Rückkehr in ihre Hausgemeinschaften unter der Begleitung von „Muss I denn zum Städele hinaus.“  Auch die Sänger sahen die Freude bei den Bewohnern und versprachen im Advent wiederzukommen.  Einen besonderen Dank geht an Herrn Wilfried Laug, der als musikalischer Leiter des Chors von sich aus den Kontakt mit unserer Einrichtung gesucht hat. Schön war´s!